Wie lang ist die Reaktionszeit bei Alarmverfolgungen bzw. Alarmintervention?

Einbruchmeldeanlagen, Störmeldeanlagen sowie Brandmeldeanlagen und Videoüberwachungsanlagen sind in der Notruf- und Serviceleitstelle, kurz NSL, aufgeschaltet.

Die NSL ist 24 Stunden am Tag, 356 Tage im Jahr, besetzt und kann so im Alarmfall sofort reagieren. Ein zwischen Auftraggeber und Sicherheitsdienst vereinbarter Interventionsplan legt fest, wie im Alarmfall vorgegangen werden soll.

Geht eine Meldung bei der NSL ein können auf Grundlage dieses Planes umgehend Schritte eingeleitet werden. So können zum Beispiel festgelegte Personen angerufen, Codewörter abgefragt oder der Wach- und Revierdienst informiert werden, der sich per Fahrzeug unverzüglich zum Objekt begibt. Sollte es nötig sein erfolgt außerdem eine Verständigung von Polizei oder Feuerwehr.

Bei Fehlalarmen wird der Alarm in der Anlage zurückgestellt und geprüft, was der Auslöser des Fehlalarms war.

Selbst sorgfältige Präventionsmaßnahmen können keinen 100 % Schutz bieten. Doch die Verbindung zwischen moderner Technik, computergesteuerten Sicherheitssystemen und kompetentem Sicherheitspersonal ermöglicht im Notfall kürzeste Reaktionszeiten.  Die durchschnittliche Reaktionszeit beträgt 30 Minuten im Alarmfall – vom Eintreffen des Alarms bis zum Eintreffen unseres Mitarbeiters vor Ort.. Objektbezogen können aber kundenspezifische Vorgaben für eine kürzere oder längere Reaktionszeit umgesetzt werden.